Bilder Baustelle Mossautal/Geisberg

Nachdem die Auswirkungen von Windkraftanlagen immer gerne von den Befürwortern kleingeredet werden hier einige Bilder der Baustelle Mossautal/Geisberg. Hier ist auch Herr Simon der Planer von insgesamt fünf Windrädern.

Baustelle WKA Mossautal/Geisberg Zuwegung

Baustelle WKA Mossautal/Geisberg Zuwegung

Obwohl die Bauarbeiten in vollem Gange sind, ist noch nicht genau geklärt, wie die Schwertransporter  durch die kurvigen Straßen kommen. Ein Wirt – Anlieger der betreffen Straße – erzählte uns, dass er  voraussichtlich – wie ihm Herr Simon  mitteilte – eine Hütte abreißen und Bäume fällen muss, obwohl er damit nicht einverstanden ist.

Baustelle WKA Mossautal/Geisberg

Baustelle WKA Mossautal/Geisberg

Lichtungen diesen Ausmaßes müssen dort insgesamt fünfmal geschlagen werden. Eine Menge Wald wird hier vernichtet und es muss eine Menge „grüner“ Strom erzeugt werden um diesen Aufwand auch nur annähernd auszugleichen.

Baustelle WKA Mossautal/Geisberg Lichtung

Baustelle WKA Mossautal/Geisberg Lichtung

Stellt sich die Frage wo all die Bäume für die Ausgleichsmaßnahmen gepflanzt werden sollen.

2 thoughts on “Bilder Baustelle Mossautal/Geisberg

  1. Helmut Walther

    Hallo, wer bietet dem Wahn entlich einhalt, es ist das selbe wie Atom, nur in die andere Richtung, da wird Landschaft zerstört ohne Rücksicht auf Verluste, nur damit wenige sich die Taschen volstopfen können auf Kosten der Allgemeinheit. Für den Planer Simon hat sich das ja schon gelohnt, das sieht man an den Fahrzeugen die er bewegt, und ein Ferienhaus in Portugal konnte er auch schon kaufen. Den Flugschein hat er wohl nur gemacht um über dem Odenwald noch mehr Standorte für seinen Wahn zu suche. Warum baut er eigentlich nicht denMist an die Bergstraße wo er wohnt, die Windbedingungen sind dort viel besser.
    Leider leben wir in einer Diktatur in der Komunen und Bürger nichts mehr zu sagen haben.
    Grüße
    H. Walther

    Antworten
  2. J. Simon

    Lieber Herr Walther,
    Ihrer Aufzählung meiner privaten Angelegenheiten ist zu entgegnen „Neid muss man sich erarbeiten, Mitleid bekommt man geschenkt“. In diesem Sinn find ich Ihre Einlassungen echt geschenkt, Sie sollten daran arbeiten.
    J. Simon

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

12 − sieben =