Artenschutzgutachten zu potenziellen Standorten für Windenergieanlagen (WEA) in Weinheim

Potentialfläche 3a/3b Weinheim

Potentialfläche 3a/3b Weinheim

In Weinheim wurde am Dienstag das Artenschutzgutachten zu den potentiellen Standorten für Windenergieanlagen vorgestellt. Eine detailierte Beschreibung der Veranstaltung findet sich beim Weinheimblog.

Das volle Gutachten ist auf der Webseite der Stadt Weinheim hier verfügbar.

Besonders interessant für uns sind die dort bezeichneten Potentialflächen FB 3 (Wachenberg und Hirschkopf) da diese in direkter Nähe zu Birkenau liegen. 

Die gute Nachricht für Birkenau dabei ist, dass man hier das Konfliktpotential zwischen Vögeln und WKA genauso wie zwischen Fledermäusen und WKA für sehr hoch einschätzt. Damit wird von einer Ausweisung als Fläche für WKA  auf Basis der avifaunistischen Betrachtung abgeraten.

Das speziell in diesem Bereich, nicht weit vom ehemals in Birkenau geplanten Standort, die Windverhältnisse ohnehin schlecht sind, wissen wir durch unsere Messungen ebenfalls. Auch wenn das vorgelegte Gutachten keine ausschließende Wirkung hat, ist es als Grundlage für den Teilflächennutzungsplan in Weinheim ein erster Schritt hin zu den Fakten.

Und Fakten die den Anwohnern und aufmerksamen Beobachtern offensichtlich sind, scheuen die Planer von Windkraftanlagen, wie wir wissen, ja gerne so lange wie möglich.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × eins =